Aqua Computer (de) > PRODUKTE > Radiatoren > airplex modularity system

airplex modularity system

airplex modularity system
airplex modularity system
Das airplex modularity system ist ein vollständig modulares Radiatorensystem für Wasserkühlungen und spiegelt Kompetenz und Know-How der zehnjährigen Firmengeschichte von Aqua Computer wider.

Das System basiert auf einem Lamellenpaket mit 21 Kupferrohren und ab Werk aufgepressten Edelstahlflanschen. Auf beiden Seiten des Lamellenpaketes befinden sich Delrinterminals, die mit einem Dichtring gegenüber den Edelstahlflanschen abdichten und mit diesen verschraubt werden. In den Delrin-Terminals sind die Anschlussgewinde vertieft angebracht und besitzen über dem Gewinde eine runde Tasche. In diese Tasche kann ein Verbindungsadapter eingesteckt werden, um zwei Radiatoren ohne lästige Schlauchverbindungen direkt bündig aneinader zu montieren. Dabei bestimmt die Ausrichtung der Radiatoren zueinander die Durchströmung mit Kühlmittel: Seitlich nebeneinander verbundene Radiatoren werden in Reihe geschaltet, horizontal gestapelte Radiatoren werden parallel durchflossen.
Zudem kann das System auch in der Länge unbegrenzt wachsen. Hierzu werden über optionale Delrin-Verbindungsmodule die Lamellenpakete miteinander verbunden.

Erstmals ist es mit dem airplex modularity system auch möglich, zwei getrennte Kühlkreisläufe mit einem Radiator zu betreiben. Bei den entsprechenden Radiatoren ist die Kühlfläche ca. im Verhältnis 70:30 dem primären bzw. dem sekundären Kreislauf zugeordnet. So läßt sich sehr platzparend ein Zweikreissystem realisieren, um beispielsweise wärmeempfindliche Festplatten getrennt von CPU und Grafikkarte zu kühlen. Die beiden Kreisläufe sind dabei komplett gegeneinader abgedichtet, eine Vermischung des Kühlmediums ist ausgeschlossen.

Durch die optionale Ausstattung mit einem Pumpenmodul läßt sich eine extrem kompakte und montagefreundliche Wasserkühlung realisieren. Bei den angebotenen Radiatoren mit Pumpenmodul sind Pumpe und Ausgleichsbehälter direkt in das Delrinterminal des Radiators integriert, zusätzlich je nach Typ auch USB-Lüftersteuerung mit Wassertemperaturmessung und optional Durchflusssensor und/oder Wasserfilter.
Besonders hervorzuheben ist hier das Compact 600 Pumpenmodul in der 12 Volt-Variante: Dieses ist mit der bewährten Keramiklagerung von Aqua Computer ausgestattet und ermöglicht so einen flüsterleisen Betrieb sowie vielfältige Überwachungs- und Steueroptionen durch die integrierte Pumpensteuerung mit USB-Schnittstelle. Die Montage eines Durchlfussensors und eines Filters ist bereits vorbereitet und kann problemlos und schnell durchgeführt werden.

Die wichtigsten Eigenschaften des airplex modularity system im Überblick:
- absolut modulares System
- extrem hohe Kühlleistung
- sehr kompakt - kürzer als die meisten anderen Radiatoren mit gleicher Lüfterausstattung und nur 146mm breit
- erweiterbar in alle Dimensionen zu unbegrenzter Größe
- keine Lötrückstände, da keine Lötverbindungen existieren
- komplett zerlegbar und bei Bedarf komplett zu reinigen
- Systeme mit mehreren Kreisläufen in einem Radiator möglich
- optimaler Durchfluss / parallele Rohrwege
- keine Lackierung, optimaler Wärmeübergang
- Pumpenmodule mit Ausgleichsbehälter verfügbar
- viele Farben für die Seitenteile verfügbar (Edelstahl gebürstet, Aluminium schwarz, blau, rot)
- auf niedrige Lüfterdrehzahl optimierte Lamellen mit optimaler Struktur und sehr guter passiven Kühlleistung
- keine unedlen Metalle im Kontakt zum Kühlmittel, ausschließlich Kupfer und Edelstahl
- CNC-gefertigte Bauteile aus Delrin und Edelstahlteile
- höchste Genauigkeit der Einzelkomponenten garantieren perfekte Montage
- eingenietete Gewinde zur Lüfterbefestigung
- großes Zubehörprogramm (Ausgleichsbehälter, Pumpenmodule, Füße, Filter, Sensoren, ...)
- freigegebener Arbeitsdruck 0,8bar und auf Wunsch als modifizierte Variante bis 5bar
- auf Wunsch Kupferlamellen für Höchstleistung auf kleinstem Raum